Lua Box

Zug Ziel Anzeige

Sie benötigen die Zugzielanzeige von Dieter Bauer aus dem EEP Shop. Artikelnummer V15NDB20015.

Wenn Sie diesen noch nicht haben bitte hier kaufen !

Einfahrt

Die Zug Ziel Anzeige erfolgt automatisiert mit der LuaBox. Natülich muss EEP wissen was es Anzeigen soll !

Angezeigt werden folgendes: Zugnummer, Abfahrtszeit, Fahrtziel, Zwischenhalte, Bemerkungen und Zugkomposition.

Diese Infos holt sich EEP aus dem Zugnamen, dem Fahzeugnamen und der Konfiguration.

Zuerst müssen wir die ZZA einschalten: hier eine entsprechende LUAMain Datei ais der Dmoanlage:

				
					vlearlog() 

ordnername="DemoZZA"
hauptschalter=1
taktfahrplan=2

tueren=1
zza=1

dblevel=1

require("LUABox")

function EEPMain()
   Tasks:exec()
   return 1
end

				
			

Wobei nur die Zeile zza=1 die Zugzielsteuerung einschalted

Nun kommen wir zum Zugnamen der die Zugnummer bestimmt. Der Text des Zugnamens zwischen # und dem ; bestimmt die Zugnummer die angezeigt wird: In der Demo ist der Zugname #S9;001 was eine Zugnummer von S9 ergibt !

Der Fahrzeugname des ersten und des letzten Fahrzeuges bestimmt die Zugkomposition. Bitte beachten Sie das diese nicht identisch sein können ! Fügen sie einfach bei einem ein zusätzlichs Leerzeichen an den Anfang ! Bitte lesen sie in der Bedienungsanleitung der Zugzielanzeige über die Komposition der mitgelieferten Bahnschrift nach! in der Demo verwenden wir folgenden Fahrzeunamen: <2222><2222>, einmal mit fünf und einmal mit sechs Leerzeichen am Anfang.

Alle anderen Informationen beziehte EEP aus der Konfigurationsdatei !

				
					print("Configuration ",ordnername ," eingebunden")

--DemoZZA
--======

TZZA = {
	["Kopfbhf"] = {
		[1]={22},
		[2]={20},
		[3]={21},
	},
	["Nebenbhf"] = {
		[1]={5},
		[2]={3},
	},
	["HauptbhfN"] = {
		[1]={11,9},
		[2]={15,18},
	},
	["HauptbhfS"] = {
		[3]={14,17},
		[4]={1,7},
	},
	
}

TRouten = {
	["R1"] = {
		ziel = "Kopfbahnhof",
		zwischen = {"HauptbhfN","Nebenbhf","HauptbhfS"},
		anzeige = {"Hauptbahnhof","Neben Bahnhof","Hauptbahnhof"},
		bemerkungen = "Resrvierte Plätze hinten"
	},
	["R2"] = {
		ziel = "Kopfbahnhof",
		zwischen = {"HauptbhfN","Nebenbhf","HauptbhfS"},
		anzeige = {"Hauptbahnhof","Neben Bahnhof","Hauptbahnhof"},
		bemerkungen = "Resrvierte Plätze hinten"
	},
}
				
			

Die Konfiguration für die ZZA besteht aus zwei Arrays:

TZZA und TRouten

TZZA beschreibt die vorhandenen Zugzielanzeigen.

Für jeden Bahnhof wird der Bahnhofsname angegeben. Dieser sollte keine Leer- und Sonderzeichen enthalten und muss in Anführungsstrichen gesetzt werden: z.B. “Kopfbhf”.

Dann erfolgt ein Eintrag für jedes Perron. zB der Eintrag [1]={11,9}, bedeuted das der Bahnhof auf dem Perron 1 zwei ZZA mit den ID’s 11 und 9 hat.

Sie werden vielleicht bemerkt haben dass in unserem Beispiel Hauptbahnhof in zwei Teile aufgeteilt wurde. Das ist nur ein Trick da unsere Route diesen Bahnhof zweimal durchläuft.

TRouten beschreibt die vorhandenen Routen. Natürlich müssen diese Routen auch auf der Anlage vorhanden sein.

Die Parameter: 

ziel ist der Zielbahnhof wie er angezeigt wird.

zwischen sind die Zwischenziele, so geschrieben wie sie in der TZZA Tabelle geschrieben weden.

anzeige sind die Zwischenziele, so wie sie angezeigt weden.  zB der intern Nebenbhf bezeichnete Nebenbahnhof wird als Neben Bahnhof angezeigt.

bemerkungen wird unter den Zwischenzielen angzeigt. Dieser Parameter ist obtional.

Der Befehl Einfahrt(Zugname,fs,Bhf,ziel,gleis,zuf,zeit) ersetzt den Befehl Block, DBlock oder Ziel bei der Einfahrt in einen Bahnhof mit installierten Zugzielanzeigen.

Die Parameter:

Zugname und fs sind wie gehabt.

Bhf ist der Bahnhofsname wie e in der Konfiguration (siehe oben) angegeben ist. Der Name sollte keine Leer- und Sonderzeichen enthalten und muss in Anführungsstrichen gesetzt werden: z.B. “KoelnHbf”

Ziel sind die möglichen Fahrstrassen die der Zug anfahren kann. Muss als Array angegeben werden: {2,3,4} oder {1} wenn der Zug die die Fahrstrassen 2,3 oder 4, bzw die Fahrstrasse 1 anfahren kann.

 Gleis sind die entsprechenden Perronnumern zu den angegebenen Zielen. Das Array muss die gleiche Anzahl Einträge haben wie der Parameter Ziel ! Wenn also zB das Ziel gleich {2,3,4} ist und die Fahrstrasse 2 zu Perron 1, die Fahrstrasse 3 zu Perron 2 und die Fahrstrasse 4 zu Perron 5 führt muss der Paramete Gleis {1,2,5} sein !

Zuf 0(null) besagt das die Ziele in der angegebenen Reihenfolge ausgewählt werden, 1 besagt das Ziel zufällig ausgewählt wird.

Zeit ist die Anzahl Sekunden die für die Abfahrtszeit zur EEP Zeit hinzugerechnet wird. Beginnen Sie mit 60 Sekunden und testen sie dann ob Sie mehr oder weniger angeben müssen.

ZZAClear

Dieser Befehl ZZAClear(Bhf,Gleis) 
dient zum Löschen der ZZA nach der  Abhfahrt des Zuges. Einfach mit einem Kontakt nech dem Ausfahrtsignal Aufrufen.

Wobei der Parameter Bhf wieder der in der Konfiguration verwendete Bahnhofsname ist und das Gleis die entsprechende Perronnummer.

Scroll to Top